frendear 09 72 27 65 17 contact@voyager-en-georgie.com

Kachetien

Entdecken Sie Kachetien

Erkunden Sie Kachetien, eine dynamische Region im Osten Georgiens, die sich durch eine reiche Mischung aus alter Geschichte, Naturlandschaften und alten Weinbautraditionen auszeichnet. Umgeben von den beeindruckenden Bergen des Kaukasus ist es ein Zufluchtsort der Ruhe, an dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Kachetien ist dafür bekannt, die Wiege der Weinherstellung zu sein, eine Tradition, die mehr als 8000 Jahre zurückreicht. Wenn Sie die Region erkunden, werden Sie von den allgegenwärtigen Weinbergen, die die Hügel bedecken, gefesselt sein. Für Weinliebhaber ist es ein ideales Reiseziel mit einer Vielfalt und einem Reichtum an Rebsorten, die ein einzigartiges Spektrum an Geschmäckern und Aromen bieten.

Wenn Sie mehr über georgischen Wein erfahren möchten, klicken Sie auf den folgenden Link: https: //voyager-en-georgie.com/decouvrez-le-vin-georgien/

Kachetien ist jedoch nicht nur gleichbedeutend mit Wein. Sie ist außerdem reich an Geschichte und kulturellem Erbe. Mit zahlreichen alten Städten, majestätischen Festungen und historischen Kirchen erzählt diese Region fesselnde Geschichten aus der georgischen Vergangenheit. Ob die befestigten Städte Sighnaghi und Telavi oder die alten Klöster Nekresi und Alaverdi – jeder Ort ist eine Seite der Geschichte, die es zu entdecken gilt.

Geschichte der Region

Kachetien liegt im Osten Georgiens und hat eine tiefe und faszinierende Geschichte, die sich über Tausende von Jahren erstreckt.

Die Geschichte Kachetiens ist untrennbar mit der Geschichte des Weins verbunden, da die Region als eines der ältesten Weinanbaugebiete der Welt bekannt ist. Archäologische Beweise legen nahe, dass der Weinanbau und die Weinherstellung in Kachetien bis zu 8000 Jahre zurückreichen können. Die Bewohner dieser Region haben einzigartige Weinbereitungstechniken entwickelt, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Im Laufe der Jahrhunderte hat Kachetien viele Invasionen erlebt und war oft ein Schlachtfeld zwischen verschiedenen Reichen. Im Mittelalter wurde die Region zu einem wichtigen Zentrum des Christentums, nachdem das Königreich Kachetien die Religion im vierten Jahrhundert angenommen hatte. Mehrere Klöster und Kirchen, wie das Alaverdi-Kloster und der David-Gareja-Klosterkomplex, wurden in dieser Zeit errichtet und sind heute wichtige Touristenattraktionen.

Im 8. Jahrhundert wurde Kachetien in das Königreich Kachetien-Hereti eingegliedert, das später vom Königreich Georgien erobert wurde. Jahrhundert erlebte Georgien unter der Herrschaft von Königin Tamar eine Zeit des Friedens und des Wohlstands, die als „Das Goldene Zeitalter“ bekannt ist, und Kachetien spielte eine wichtige Rolle in dieser Blütezeit.

Dennoch wurde Kachetien ab dem 15. Jahrhundert von zahlreichen Invasionen heimgesucht, insbesondere von den Persern und Osmanen. In dieser unruhigen Zeit wurden viele seiner historischen Bauwerke zerstört.

Jahrhundert wurde Kachetien zu einem unabhängigen Königreich, bevor es schließlich Anfang des 19. Jahrhunderts in das Russische Reich eingegliedert wurde. Unter russischer Herrschaft erlebte Kachetien eine bedeutende Entwicklung, insbesondere im Bereich des Weinbaus, der zu einem der wichtigsten Industriezweige der Region wurde.

Eine touristische Region

Kachetien bietet einen Schatz an Attraktionen für Geschichts- und Kulturinteressierte. Es beherbergt eine reiche Auswahl an historischen Stätten, darunter Klöster, Kirchen und archäologische Stätten, die einen einzigartigen Einblick in die alte Geschichte Georgiens bieten.

Das Alaverdi-Kloster zum Beispiel ist ein Muss. Das im 6. Jahrhundert erbaute Kloster war ursprünglich eine heidnische Kultstätte, bevor es zu einem wichtigen christlichen Zentrum wurde. Er ist von Weinbergen und Bergen umgeben, was ihn zu einem Ort von atemberaubender Schönheit macht.

Das David-Gareja-Kloster, eine weitere bedeutende historische Stätte, bietet ein einzigartiges Erlebnis. Dieses teilweise in den Fels gehauene Kloster wurde im 6. Jahrhundert vom Heiligen David Garejeli gegründet. Es ist ein perfektes Beispiel für den architektonischen Einfallsreichtum der damaligen Zeit und beherbergt außergewöhnliche mittelalterliche Fresken.

Kachetien ist ebenfalls ein Naturwunder. Die Panoramen der Region, von den schneebedeckten Gipfeln des Großen Kaukasus bis hin zu den grünen Tälern und Weinbergen, die sich so weit das Auge reicht, sind atemberaubend. Naturliebhaber können wandern, Rad fahren oder einfach nur entspannen und die Aussicht genießen.

Die Weinindustrie in Kachetien, eine der ältesten der Welt, ist ein weiteres Merkmal, das die Region attraktiv macht. Besucher können die jahrhundertealten Weinbautraditionen kennenlernen, einzigartige Weine probieren und sogar bei der Weinlese mithelfen – ein authentisches Erlebnis.

Kachetien ist mit seiner harmonischen Mischung aus Geschichte, Kultur, Wein und Naturschönheit zweifellos ein Juwel Georgiens. Diese Region bietet ein reiches und vielfältiges touristisches Erlebnis und macht sie zu einem unverzichtbaren Ziel für jeden Besucher.

Top 5 Aktivitäten in Kachetien

  1. Besichtigung von Weinbergen und Weinprobe: Kachetien, die Wiege des Weinbaus, bietet ein unumgängliches Erlebnis, nämlich eine Weinprobe in historischen Weinbergen.
  2. Erkundung des Klosterkomplexes von David Gareja.
  3. Besichtigung der Stadt Sighnaghi: Diese malerische Festungsstadt, die auch „Stadt der Liebe“ genannt wird, bietet einen Panoramablick auf das Alazani-Tal und die Berge des Kaukasus.
  4. Entdeckung des Klosters von Alaverdi.
  5. Wandern im Vashlovani-Nationalpark: Ein Paradies für Naturliebhaber, mit abwechslungsreichen Landschaften, einer vielfältigen Flora und Fauna und Wanderwegen für alle Schwierigkeitsgrade.

Touristische Rundreise in Kachetien

Klicken Sie auf das Foto, um unsere Rundreise durch Kachetien zu sehen.

Buchung fortsetzen

×

Hello!

Click one of our contacts below to chat on WhatsApp

× Wie kann ich Ihnen helfen?